Auf Rang vier bei Altmühl-Classic

Autsch/Autsch am Start einer der wenigen Zeitprüfungen

Autsch/Autsch am Start einer der wenigen Zeitprüfungen

(gpp) – Auf für sie neuen Pfaden („denn dort waren wir noch nie!“) wandelten die für den AMC Coburg im ADAC startenden Hans-Joachim und Inge Autsch beim „Altnühl-Classic-Sprint“ rund um Nürnberg am vorvergangenen Wochenende. Mit ihrem 1977´er Porsche 911 SC 3.0 absolvierten die beiden eine mehrtägige Rundfahrt kreuz und quer durch Fabers Bleistiftwald und bis hinab in das Altmühltal und wieder zurück.

Dabei ging es mehr um die schönen Landschaften und das Zusammentreffen mit Gleichgesinnten, als um die Bewältigung zahlreicher und womöglich überaus verzwickter oder gar ´hinterhältig angelegter` Wertungsprüfung. So waren nur insgesamt drei Zeitprüfungen, im Nürnberger Ofenwerk, bei Pleinfeld und bei Titting zu bewältigen und auch die Ergebnisse wurden nicht in vielen Klassen, sondern nur nach Baujahren aufgestellt und ermittelt.

Unter den 140 Teilnehmern platzierte sich das Weidhausener Ehepaar am Ende auf Rang vier, mit 38 Hundertstel-Sekunden Rückstand auf das Siegertreppchen – „aber das verpasste Podium machten die tollen Strecken mehr als wett!“, so die beiden unisono bei der sonntäglichen Siegerehrung überaus zufrieden.

Gerd Plietsch