David Kessel und Stefan Rüger gewinnen  Nikolausfahrt des AMC Coburg

(gpp) – Zum bereits 15. Mal organisierten Jochen und Inge Autsch (Weidhausen) die inzwischen zu einer beliebten Tradition gewordene Nikolausfahrt des AMC Coburg im ADAC, und zur ´Jubelausgabe` kamen glatt 25 Teams, um sich im Rahmen einer kleinen Ausfahrt nicht nur noch einmal ein wenig sportlich zu betätigen, sondern sich auch und vor allem auf die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit einzustimmen.

Die Coburger Nikoausfahrer (v. li.): Jochen und Inge Autsch, Franziska Arnold, Sebastian Sonnauer, Stefan Rüger, David Kessel, Bernd Grell und Markus Furkert

Die Coburger Nikoausfahrer (v. li.): Jochen und Inge Autsch, Franziska Arnold, Sebastian Sonnauer, Stefan Rüger, David Kessel, Bernd Grell und Markus Furkert

Rund 60 Kilometer waren durch die Landkreise Coburg und Lichtenfels zu absolvieren, zu örtlichen Gegebenheiten Fragen zu beantworten und unterwegs aufgestellte Nikoläuse zu notieren. Um dem Motorsport Rechnung zu tragen war einer der Sonderaufgaben ein so genannter „LeMans-Start“, bei dem der jeweilige Fahrer auf Kommando zu seinem Auto rennen, es starten und nach exakt 20 Sekunden durch eine Lichtschranke fahren musste. An einer weiteren Station waren aber auch Reanimierungsmaßnahmen an einem Dummy vorzunehmen, die überraschenderweise von allen Teilnehmern mehr oder weniger zufriedenstellend ausgeführt werden konnten.

An einer weitere Station waren Zahlen und Fakten rund ums Automobil zu beantworten und dann stand die ebenfalls schon traditionelle Glühweinpause auf dem Programm der Teilnehmer, die schließlich kurz vor dem Ziel auch noch das Mausoleum Ziegelsdorf, ein Kleinod im Coburger Land, besuchten.

Zur Siegerehrung im Gasthof „Zum schwarzen Bären“ in Beiersdorf kam dann – natürlich – auch der Nikolaus und überreichte den Kinder kleine Geschenke und nahm die Siegerehrung vor.

Klare Sieger wurden David Kessel und Stefan Rüger vor Bernd Grell/Markus Furkert und Franziska Arnold und Sebastian Sonnauer.

Gerd Plietsch