Ehrungen für verdiente Coburger Motorsportler

Die höchste Auszeichnung erhielt Wolfgang Hübner aus den Händen des Bayer. Innenministers Joachim Herrmann

Die höchste Auszeichnung erhielt Wolfgang Hübner aus den Händen des Bayer. Innenministers Joachim Herrmann

(gpp) – Alljährlich vergibt der ADAC an langjährige und verdiente Mitglieder die so genannte „Ewald-Kroth-Medaille“, die verschiedenen Ausführungen verliehen wird. Beim AMC Coburg im ADAC erhielten diese Medaille: Dietmar Arnold, Sandro Apel und Stefan Bätz in Bronze sowie Hans-Joachim Autsch, André Apel und Erik Schneider in Silber.

Die höchste Stufe der Ewald-Kroth-Medaille, die in Gold mit Kranz, erhielt Coburgs Motorsport-Urgestein Wolfgang Hübner für seine jahrelangen Engagements als Organisator bei Veranstaltungen, als langjährigen Sportleiter und Zeitnehmer bei der großen ADAC-Ehrung am Vorabend des zweiten Advents in Bad Windsheim – und zwar aus den Händen des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann, der das ehrenamtliche Engagements der nordbayerischen Motorsportler in besonderer Weise hervorhob.

Gerd Plietsch