Pokalflut für Motorsportler des AMC Coburg im ADAC

(gpp) – Bei der Ehrung der Meister und Platzierten der Motorsport-Veranstalter-Gemeinschaft Nord-Ost-Oberfranken-Pokal (NOO) für das Jahr 2017 gab es für die Motorsportler des AMC Coburg im ADAC eine wahre Pokalflut:

Im Orientierungssport des Bayer. Orientierungs-Cups (BOC) fuhren in der Amateurklasse Andi Fleischmann, Volker Honold, Andreas Vießmann und Martin Pietschmann auf die Plätze drei bis sechs. Michael Metzner und Dominik Zosig fuhren auf die Plätze zehn und elf und für Wolfgang Hübner und Udo Fischer reichte es immerhin noch auf die Plätze 13 und 14 Bei den Experten holten Dieter Strunz und André Wittman den Vize-Titel.

In der Expertenklasse des NOO-Pokals gelang den beiden der erste Meister-Titel, während Andi Fleischmann bei den Amateuren Fünfter wurde und Volker Honold, Michael Metzner, Martin Pietschmann und Andreas Vießmann die Plätze vier bis sieben okkupierten. Wolfgang Hübner, Dominik Zosig, Udo Ficher und Markus Furkert belegten die Plätze neun bis. Zwölf.

Im Cross-Slalom wurde Matthias Bätz Vierter und Michael Schwanert kam auf Platz 13. In der Sparte Rallye fuhr Patrick Dinkel auf Platz sechs und im Automobil-Slalom kamen Arnfried und Stefan Bätz die Plätze 20 und 21.

Alle Ergebnisse im Detail unter www.noo-pokal.de.

Gerd Plietsch