Noch einmal Podiumsplätze für Coburger Arnfried und Stefan Bätz

(gpp) – Beim ultimativen nordbayerischen Slalom-Saisonabschluss, den der AC Bamberg auf dem ADAC-Fahrsicherheitszentrum in Schlüsselfeld veranstaltete, zeigten die einschlägigen Protagonisten noch einmal deutlich ihr profundes Können. Allen voran die für den AMC Coburg startenden Arnfried und Stefan Bätz (beide Meeder), die mit ihrem 1200´er Opel City-Kadett in der Klasse der verbesserten Fahrzeuge bis 1200 ccm erneut für Furore sorgten. Diesmal war es wieder Sohn Stefan, der den giftgrünen Kadett schnell und fehlerlos durch den Pylonenwald steuerte, und mit Zeiten von 41,90 sec. und 41,62 sec. den Klassensieg um läppische vier Hundertstel-Sekunden verpaßte. Vater Arnfried konnte mit einer Zeit von 41,78 sec. in seinem zweiten Lauf zwar gut mithalten, fiel aber wegen seiner Zeit von 42,75 aus Lauf eins auf Rang drei zurück. „Aber noch einmal auf dem Siegertreppchen, das ist ein guter Saisonabschluss!“ freuten sich die beiden nach der Siegerehrung.

Gerd Plietsch