Plätze zwei und vier für Coburger Slalomfahrer Arnfried und Stefan Bätz

(gpp) – Auf einem Teil der Gemeinde-Verbindungsstraße von Nordhalben in Richtung Ködeltalsperre sowie auf einem Teil des dortigen Parkplatzes fand der traditionelle Automobil-Slalom des Motorsportclubs (MSC) Nordhalben statt – und mit von der Partie waren auch die für den AMC Coburg im ADAC startenden Vater Arnfried und Sohn Stefan Bätz (beide Meeder).

Und auch diesmal ging das familien-interne ´Duell` zwischen Vater und Sohn zugunsten von Arnfried Bätz aus, denn er dirigierte den giftgrünen Opel City Kadett in der Klasse der verbesserten Fahrzeuge bis 1300 ccm Hubraum mit zwei fehlerfreien 48´er Zeiten bis auf Rang zwei  nach vorne, wurde damit sogar noch Dritter unter den 25 Startern in der gesamten Gruppe der verbesserten Fahrzeuge und platzierte sich im Gesamtklassement der insgesamt 74 Teilnehmer sogar noch auf Platz elf.

Sohn Stefan fuhr ebenfalls zweimal fehlerfrei durch den Parcours, kam aber an die Zeiten seines Vaters nicht heran und verpaßte mit Platz vier knapp das Siegertreppchen. Dennoch eroberte er sich Rang fünf in der gesamten Gruppe G und wurde im Gesamtklassement immerhin noch guter 16.ter.

Gerd Plietsch