Am 08.05.2021 starteten unsere Vereinskollegen Martin Pietschmann und Wolfgang Hübner bei der Gleichmäßigkeitsprüfung im dritten Lauf „Schloss Augustusburg Brühl“ der Rundstrecken Challenge Nürburgring. Zum Muttertagswochenende haben die zwei Sportler es sich nicht nehmen lassen den alten Peugeot 205 1,4 GT über die Nordschleife fliegen lassen.
Bereits am Freitag zuvor machten sich die zwei Herren mit dem Gespann auf den Weg nach Nürburg, sodass die Papierabnahme und die technische Abnahme erledigt werden konnten. Die Fahrerbesprechung hat nicht so wie sonst in der großen Runde stattgefunden, sondern wurde digital abgehalten.
Am Samstag um acht Uhr war dann der Start des ersten Stints, welchen Martin absolvierte. Nach der zu Anfang etwas vollen Einführungsrunde war dann viel Platz auf der Strecke und der Peugeot konnte schnell bewegt werden.
Die Sollzeiten konnten Martin und Wolfgang nahezu bestätigen, jedoch kassierten die beiden einmal aufgrund des dichten Verkehrs auf der Strecke beim Start und Ziel viele Strafpunkte. 

Der zweite Stint wurde von Wolfgang gefahren, er bewegte den Peugeot ebenso zügig wie sein Kollege Martin. „Er konnte die Sollzeit relativ genau bestätigen, lediglich in den letzten Runden streikte die Lenkung des Peugeot und warf uns auf den 110 Platz von 154 Starten zurück“, erklärt Martin. 

Die beiden fassen jedoch stolz zusammen, dass sie glücklich sind in Wertung das Ziel erreicht zu haben und eine klasse Veranstaltung bestritten hatten. 

Julia Schneider