Zweifacher Klassensieg für Matthias Bätz

(gpp) – Keine Sonne, keine Temperaturen jenseits der 30 Grad und vor allem keinerlei Staubfahnen waren die Begleiter des Doppel-Cross-Slaloms, mit dem der rührige Nailaer AMC am vergangenen Sonntag die Veranstaltungsreihe der Wettbewerbe Nord-Ost-Oberfrankens weiter fortführte. Die inzwischen 89. und 90. (!) Ausgabe wurde wie immer im Hartsteinwerk Hof GmbH in Hadermannsgrün b. Berg (Autobahn-Ausfahrt Berg / Bad Steben der BAB A 9 Nürnberg – Hof – Berlin) ausgefahren und dieses Mal gab es keine Staubprobleme sondern die Protagonisten wurden während der beiden Veranstaltungen von einem Dauerregen begleitet, „Gottseidank blieb aber kein Wasser stehen, sondern konnte gut einsickern!“, so die Teilnehmer unisono über den Parcours.

Matthias Bätz vom AMC Coburg im ADAC fand eine schnelle und anspruchsvolle Streckenführung vor, gewürzt mit Kuppen und Querrillen – „ aber auch mit einigen Schikanen!“ Und trotz des Dauerregens konnte der Opel Corsa-Pilot sowohl am Vormittag als auch in der Nachmittags-Veranstaltung seine Klasse gewinnen. Am Vormittag war es allerdings äußerst knapp, den Bätz konnte sich einen Mitbewerber mit lediglich sieben Hundertstel-Sekunden Vorsprung „gerade noch“ vom Hals halten.

In der Nachmittags-Veranstaltung legte Bätz dann noch einmal nach, fuhr im ersten Lauf um eine halbe Sekunde schneller und brannte dann vor allem in seinem zweiten Lauf mit einer Zeit von 1:06,35 min. eine ordentliche Zeit vor und distanzierte seine weiteren Mitbewerber in der Klasse der verbesserten Fahrzeuge bis 1600 ccm Hubraum klar.

Die nächste, und dann bereits letzte diesjährige Veranstaltung zum nord-ost-oberfränkischen Cross-Slalom-Pokal findet in drei Wochen beim AMSC Bindlach statt, und dann müsse die Teilnehmer zu einem anderen Veranstaltungsort reisen und sich mit einem neuen Geläuf´ auseinander setzen.

Gerd Plietsch